07.09.2012

Ludwig Tieck

Kein BildJohann Ludwig Tieck


* 1800 - † 1900

Beruf


waren Otto und Mathilde Wesendonck.

 

Diese Seite ist in Bearbeitung Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Besuchen Sie sie doch später noch einmal.


 
Am (* 1700 - † 1800) [1].


Genovefa
1820 in Berlin Genoveva - 8. Jahrhundert
Romantische Dichtungen (Jena 1799–1800, 2 Bände) mit dem Trauerspiel Leben und Tod der heil. Genoveva (separat, Berlin 1820) 

Auch das nahe externer Wiki-Link Pirna gelegene Rittergut externer Wiki-Link Maxen suchte er öfters auf, wo seine Freunde externer Wiki-Link Friederike (* 1800 - † 1872) und externer Wiki-Link Friedrich Anton Serre (* 1789 - † 1863) wohnten.


Zum Andenken an den Besuch von Hans Christian Andersen im Mai/Juni 1831 in Dresden schrieb er ihm auf ein Blättchen Papier folgende Sätze:
Gedenken Sie auch in der Ferne meiner; wandeln Sie wohlgemut und heiter auf dem Wege der Poesie fort, den Sie schön und mutig betreten haben. Verlieren Sie nicht den Mut, wenn nüchterne Kritik Sie ärgern will. Grüßen Sie den teuren Ingemann und alle Befreundeten und kehren Sie uns bald einmal frisch, gesund und reichbegabt von den Musen nach Deutschland zurück. 
Dresden, 10. Juni 1831
Ihr wahrer Freund 
Ludwig Tieck [1]

 

Bilder:
  1. Ausschnitt aus, 1800.

Quellen:
  1. Andersen, Hans Christian: Reise nach Dresden und in die Sächsische Schweiz. Wolfgang Jess Verlag, Dresden 1941, S. 55 ff. 

Links:

Bibliografie:
  • Autor.  
     
  • Autor. 


Keine Kommentare: