16.10.2012

Gustav Kutter

Kein BildGustav Kutter


* 1800 - † 1900

Beruf


waren Otto und Mathilde Wesendonck.

 

Diese Seite ist in Bearbeitung Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Besuchen Sie sie doch später noch einmal.


 
Am (* 1700 - † 1800).

1861 war Gustav Kutter neben Hugo Wesendonck einer der Mitbegründer von German Hospital and Dispensary of New York. Er gehörte zum Gründungskomitee der Deutschen Bank am 10.03.1870. Er war der diskrete Interessenvertreter für das Frankfurter Bankhaus externer Wiki-Link Sulzbach.

Er war Mitglied der Deutschen Gesellschaft der Stadt New York (German Society).
Anfang 1860 hatte er die Adresse externer Link Google-Maps 112 Duane Street, New York. [1]


Unter der selben New Yorker Adresse firmierte in den 1850er Jahren auch eine drygoods company (Kurzwaren) von Gustav Kutter und seinem Geschäftspartner Eduard Luckemeyer, dem Bruder von Mathilde Wesendonck, der Fa. Kutter, Luckemeyer & Co.    

Gustav Kutter, der Geschäftspartner von der Edward Luckemeyer, dem Bruder von Mathilde Wesendonck, gehörte zum Gründungskomitee. Er war der diskrete Interessenvertreter des Bankhauses externer Link Wikipedia Sulzbach in Frankfurt.


Er war ein deutsch-amerikanischer Kaufmann.
Um 1850 ging er nach Übersee. In New York betrieb er zusammen mit dem Kaufmann und Industriellen Gustav Kutter eine drygoods company (Kurzwaren), die Kutter, Luckemeyer & Co., die anfangs unter der gleichen Adresse in New York firmiert wie Loeschigk, Wesendonck & Co. Sie war in weiteren Städten ansässig: Lyon, Zürich, Berlin.

Im Juni 1857 traf Kutter Richard Wagner bei den Wesendoncks und lernte ihn kennen. 1859 versuchte Eduard ein Engagement in Amerika für Wagner zu erreichen.

1861 wurde ein Statut erarbeitet und durch die Kooperation von mehreren Persönlichkeiten (lt. Quelle waren es 52) war dies die Geburtsstunde von The German Hospital and Dispensary of New York. [17]
Hugo Wesendonck war neben Gustav Kutter (Geschäftspartner von Eduard Luckemeyer) einer dieser Mitbegründer. Im Februar 1862 wurde der erste Verwaltungsrat gewählt: Präsident: Carl Gottfried Gunther; Schatzmeister: L. J. Stiastny; Sekretär: Willy Wallach. Sein Bruder Otto Wesendonck war eines der Vorstandsmitglieder.





 

Bilder:
  1. Ausschnitt aus, 1800.

Quellen:
  1. externer Link Onlinebuch Jahres-Bericht und Mitglieder-Verzeichnis der Deutschen Gesellschaft der Stadt New-York am 16. Januar 1860. 

Links:

Bibliografie:
  • Autor.
  • Autor.  


Keine Kommentare: